Arbeitssprachen und
Kommunikations­systeme

  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Deutsche Gebärdensprache (DGS)
  • International Sign (IS)
  • Gebärdensprachen anderer Länder
  • Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG)

Gebärdensprachdolmetscher*innen des breGSD arbeiten überwiegend in den Sprachen Deutsch und Deutsche Gebärdensprache.

Deutsche Gebärdensprache ist eine visuell-gestische Sprache mit eigenständiger Grammatik, die sich von der Grammatik der deutschen Lautsprache unterscheidet.


Treffen gehörlose Menschen unterschiedlicher Länder aufeinander, geht es ihnen wie den meisten: Sie kommunizieren in verschiedenen Sprachen. Ist dies der Fall, können sie auf International Sign zurückgreifen.

International Sign ist ein nicht standardisiertes Sprachsystem, das sich überwiegend ikonischer Gebärden bedient. Dadurch können Inhalte auf besonders klare und eindeutige Weise visualisiert werden.

Gebärdensprachdolmetscher*innen setzen International Sign beispielsweise in der Kommunikation mit ausländischen Besucher*innen oder Menschen mit Migrationshintergrund ein. Darüber hinaus findet International Sign bei Vorträgen auf internationalen Versammlungen oder Kongressen Anwendung.


Lautsprachbegleitende Gebärden sind ein manuelles Kommunikationssystem ohne eigene grammatikalische Struktur. Die einzelnen Wörter einer Lautsprache werden mittels Gebärden visualisiert. Dabei wird der Grammatik der Lautsprache gefolgt.